News & Termine

Nächste Konzerte: - Sommerpause -

Letzte Konzerte:
- Pfingstmontag, 21.05.2017 - Galerie in der Burg, Großbodungen
- Samstag den 03.02.2018 - Burgsaal der Burg Bodenstein
- Eichsfeldtage 2017 anlässlich der 1200-Jahrfeier Dingelstädt
Klosterkirche Kerbscher Berg

Ein kleiner Blick in die CD „Durch die Zeiten"


Mit insgesamt 17 Titeln laden wir Sie auf eine musikalische Pilgerreise „Durch die Zeiten" der alten Welt ein. Natürlich werden an dieser Stelle nur einige wenige Stationen der Reise bekannt gegeben. Wir freuen uns, wenn es Ihnen Lust auf mehr macht. Wo die Verkaufsstellen im Eichsfeld sind, finden Sie hier.

Nach der Eröffnung des Albums mit einem althochdeutschen Spruch, einem überlieferten Lösezauber zur Befreiung Gefangener folgen zwei „Cantigas de Santa Maria" aus einer der größten noch erhaltenen Liedersammlungen des Mittelalters. 

„Come again“, ein wunderschönes melancholisches Lied des berühmten Komponisten der englischen Renaissance, John Dowland, reißt zwei Liebende hin und her und lässt sie in ein Wechselbad der Gefühle eintauchen.



Lustig wird es beim Hirten ,,Rodrigo Martinez“, der doch tatsächlich Gänse und Kühe miteinander verwechselt!



Ende gut – alles gut! Mit „Mairi´s wedding“, einem der letzten Lieder auf der CD, wird Hochzeit gefeiert.




1 Kommentar:

  1. An zwei Wochenenden wurden in dem zum Tonstudio umfunktionierten Raum 121 des Gymnasiums „Marie Curie“ in Worbis ausgewählte Stücke gespielt, gesungen und bis zu drei Mal aufgenommen. Decken dienten dazu, den Schall im Raum zu dämmen, und somit optimale Bedingung für die Aufnahme zu schaffen.
    Als die ersten Aufnahmen erfolgten, klopfte das Herz bei so manchem Ensemblemitglied doch um einige Takte schneller als sonst. War es reine Vorfreude auf das Ergebnis unserer fleißigen Proben oder doch nur die Aufregung davor, den richtigen Einsatz zu verpassen? Es wurde hoch motiviert und mit viel Engagement gearbeitet, wobei jedoch auch der Spaß und die Freude an unserem gemeinsamen Projekt nicht zu kurz kamen. Voneinander lernen durch gemeinsames Erleben wurde besonders großgeschrieben. Gegenseitiges Vertrauen, Kommunikation, Verantwortung für unser gemeinsames großes Ziel, unsere CD, waren durchgängig erkennbar, aber auch der Respekt und die Achtung vor denen, die mit ihrer enormen Vorarbeit durch alle organisatorischen und rechtlichen Hindernisse hindurch den Weg für die Aufnahmearbeit erst bereitet hatten. Vielen herzlichen Dank dafür!!!
    Allein die Entstehung des so informativen und farbenfreudigen Booklets, die Oliver Michel und Nicole Wenzel in tage-und nächtelangen Recherchen schon so einiges abverlangte, zeugt davon, mit wieviel Hingabe und Begeisterung für die Musik aus alter Zeit oder besser ,,Durch die Zeiten“ gearbeitet wurde.

    AntwortenLöschen